E-Autos an Raststätten laden

Ein eMobility-Projekt mit Tank & Rast

E-Autos an Raststätten laden: Durch innogy und Tank & Rast geht das bereits an über 100 Standorten deutschlandweit.

Schnell während eines Zwischenstopps auf dem Rastplatz das E-Auto laden: Die Kooperation von Tank & Rast und innogy macht das möglich. An bundesweit über 100 Standorten des Raststättenbetreibers installierte innogy die passende Ladeinfrastruktur. Elektroauto-Fahrer können somit auch auf der Langstrecke die Vorteile der Elektromobilität vollständig und komfortabel nutzen.

Das Besondere: Die E-Autos werden an den Raststätten ausschließlich mit Ökostrom geladen. Die Technik leidet darunter aber nicht – im Gegenteil: Die Schnelllader tanken eine 100-Kilometer-Ladung innerhalb weniger Minuten. Auf dem Rastplatz Fürholzen West, nördlich von München, betreiben Tank & Rast und innogy eine architektonisch besonders gestaltete E-Rotunde mit insgesamt vier Schnellladesäulen.

Das Projekt auf einen Blick

Kooperationspartner Raststätten-Betreiber Tank & Rast
Lade-Stand­orte Raststätten an deutschen Autobahnen
Anzahl 103 Standorte weltweit
Technik Schnellladesäulen mit allen gängigen Anschlüssen (CCS, Chademo und Typ-2-Stecker)
Inbetriebnahme ab 2015/2016
Besonderheit Elektroauto-Fahrer können ihre Stromer bequem über den innogy Autostromvertrag laden oder zahlen spontan mit der eCharge-App, per PayPal oder Kreditkarte.

Erfahren Sie mehr

Individuelle Branchenlösungen

Ratgeber eMobility